Startseite
    Sprüche
    Gedichte
  Über...
  - Niemals krieg ich genug
  Gästebuch

   Hip Hop (Lieder) mit Violine.. richtig geil!

http://myblog.de/lovelywriter

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich könnt so heulen

wegen deiner scheiß Art, ey

ich bin voller Wut

in mir flammt die Glut

das Fass läuft über

und ich explodiere

war voll mit Benzin

und du der Funken

 

Bin immer noch sauer

doch ich beruhige mich

schreibe den Frust ab

und mir von der Seele

Worte auf Papier

sind mein Rettung

damit drücke ich aus

was ich so nicht sage

und nicht gerade vage

 

 

Bin ehrlich, direkt

egal ob's dir schmeckt

dann gehts mir besser

die Luft ist raus

und die Gefühle verwandeln

sich zurück zur grauen Maus

sind immer da

doch fallen kaum auf

24.2.09 23:00


Ich vermisse dich

doch du bist nicht hier

bist nicht bei mir

Ich denk oft an dich

den ganezne Tag

über das

was ich an dir so hab

was ich liebe und mag

ich schreibe es auf

was wir alles machen

die "alten" Sachen

 

Ich male mir aus

wie es wohl wäre

wenn du jetzt da wärst

in dieser Sekunde

ich erwisch mich beim Lächeln

an diesen Gedanken

Es wäre so schön

dich jetzt zu sehen

zu riechen zu fühlen

Ich will dich berühren

möcht dich umarmen

mich in dir vergraben

 

Ich willl dich küssen

und nicht oft missen

Es könnte so einfach sein

würdest du hier wohn

mit mir zusam

Ich will nicht viel

ich will nur dich

mit all deinen Eigenschaften

die dich so perfekt für mich machen

24.2.09 22:54


Zeit vergeht

Die Minuten verstreichen

und Stunden vergehen

Betrachte das Pro

Genau wie das Contra

Doch es gewinnen Beide

 

 

Die Minuten verstreichen

und Stunden vergehen

Zerbrech mir den Kopf

Wie es ablaufen könnte

Beim einen, beim andern

 

 

Die Minuten verstreichen

und Stunden vergehen

Höre schon Stimmen

Und sehe Bilder

 

 

Minuten verstreichen

Stunden vergehen

 

 

30.1.09 20:24


Zwischen den Stühlen

Hin und her gerissen

zwischen ihm und ihr

will kuscheln mit ihm 

will Party mit ihr

Ich will so vieles

und bekomme es nicht

 

 

Nicht glücklich ohne den einen

aber auch nicht ohne den andern

Ich wünscht ich könnt sie vereinen

doch die Wunsch-Fee bleibt fern

Ich muss mich entscheiden

und am besten sofort...

 

 

30.1.09 20:17


DU bist mir nicht egal

so ist es nicht

ich liebe DICH

doch ich kann es nicht

 

es liegt an mir

und nicht an DIR

das sagen viele

-ja ich weiß

und doch schreib ich es hier

ich schreib es DIR

 

28.12.08 18:31


Leere

Ich sitze hier

Und fühle nichts

Ich bin so leer

Kein Lachen

Kein Weinen

Nicht eine Emotion

-

Ich denke nach

Über das Geschehene  

Und auch das Kommende

Lasse die Zeit revue passieren

Habe Bilder vor Augen

Ich fühle mich taub

28.12.08 18:10


26.12.

Die Liebe zu dir

Ist eine ganz besondere

Sie geht so tief,

Ist so vertraut

 

Manchmal schwindet sie

Ist wie weggeblasen

Die Zeit der Gedanken

-der dunklen beginnt

 

Dann denk ich negativ

Über uns und diese Beziehung

Ich fasse Entschlüsse die dumm sind

und naiv

Basierend auf einer einzigen Laune

 

Und trotzdem nehm ich sie ernst

Zu ernst vielleicht

Ich bin oft allein

Denke oft sehr schlecht

 

Komme nicht da gegen an

Gegen mein zweites Gesicht

Mit dem sich die Art zu sehen

Nicht gerade verbessert

 

Verwirrt von dem Schleier der Tränen

Bin ich dann

In der Lage zu allem

Und zugleich zu nichts

 

26.12.08 17:53


Würde ich es bereuen

Ich habe Angst davor

Etwas Falsches zu tun

Und das Falsche zu wählen

Ich sollte mich entscheiden

Für uns

Oder dagegen

Doch was wenn ich es bereue

Und du mich nicht mehr willst

 

Ich will dich verlassen    

Doch ich kann es nicht tun

Ich liebe dich

Aber was wenn nicht

Was würde sich ändern

Wenn wir uns trennten

 

 
 
26.12.08 17:47


Dann mach doch Schluss...

„Dann mach doch Schluss..“,
Sagt er zu mir
„Lass uns im Guten trennen.
Noch ist nichts zu spät
Du musst dich entscheiden
Aber mach es nicht mir zu liebe
Sondern tu  es für dich!
Es macht dich kaputt
Du verzweifelst an all dem
Wenn es wird zu viel
Sehe ich es ein

Und ich bin da für dich
Egal wie du dich entscheidest
Ich liebe dich
Und du liebst mich
Das weiß  ich wohl
Ich hoffe nur
Das es dir besser geht
Nach deiner Entscheidung
Denn nur das will ich
 

Du läufst davon
Rennst immer weg
Sieh dem ins Auge
Auch wenn es schmerzt.“

 
 Doch wie soll ich mich entscheiden
 Denn was ist gut
Und was ist schlecht
Was ist richtig
Und was ist falsch
Ich will dich nicht verletzten
Doch ich soll für Mich entscheiden
Und nicht für dich

Ich komme zu nichts
 Aber das kenne ich schon
 Die gleiche Situation
Hatten wir schon einmal
Die Entscheidung war hart
Und ich entschied mich für dich
Ob gleich  gegen mich?!

23.12.08 09:25


1.12.08

Was ist mit dir los

Was ist bloß passiert

Du bist so anders

Du weist mich ab

Egal was ich mache /bei was

Du drehst dich weg

Siehst mich nicht an

Es scheint alles falsch

Kein Ausdruck Kein Strahlen

Kein Glanz in den Augen

 

Nachts höre ich dich weinen

Und weine leise mit

Bitte rede mit mir Sag was los ist

Ich sehe nicht hell

Du machst dir Gedanken

Und ich mir Sorgen

Woher soll ich wissen

Was dich so schafft

 

Von heute auf morgen gedreht um hundertachzig Grad

Es schmerzt so sehr

Du bestrafst dich selbst Und ich weiß nicht wofür/ warum

Ich kann dir nicht helfen

Lass es doch raus

(und) teil dein Leid /mit mir

Es frisst dich auf

Macht dich kaputt

Wachst schreiend auf

Bist schweißgebadet

Hast furcht in den Augen

Das macht mir Angst

 

1.12.08 18:51


30.11.08

ich bin verletzt

was ist mit dir los?

du bist so anderst

so komplet /absolut kalt

du weist mich ab

egal was ich mache

du drehst dich weg

siehst mich nicht an

kein lächeln zur zeit

kein strahlen im gesicht

es scheint alles falsch

bitte rede mit mir

sag mir was los ist

ich sehe nicht hell

ich kann doch nicht wissen

was dich so schafft

nur notizen bzw ideen

30.11.08 22:42


24.11.08

Unverstanden von Dir und der Welt

Nur manchmal

Nicht immer

Ein hin und her

Zwischen Hass und Liebe

Vertrauen und Furcht

Lachen und Weinen

24.11.08 21:46


Zweifel

Zweifel


Zweifel an uns
An dir und an mir
Läuft das alles so richtig?

Dein Herz ist hier
Doch dein Körper ist dort
Deine Seele, dein Geist
Sind zu oft
Zu weit entfernt
Von mir


Die Momente zusammen
Sind nicht zu toppen
Und das obwohl sie
Viel zu selten sind
Sie lassen verblassen
Die Ferne, die Leere
Den Zweifel
Und alles Negative/ all das Negative

21.11.08 15:14


Vorfreude

Vorfreude

 

 

Ich könnt die ganze Welt umarmen

Denn Glücksgefühle durchströmen mich

Ich schwebe auf Wolke 7

 

 

Ich würd am liebsten schreien

Schreien vor Glück

Habe ein kribbeln im bauch

 

 

Es ist ein tolles Gefühl

Sich auf etwas zu freuen

Was noch vor einem liegt

 

 

Ich laufe herum mit ‘nem grinsen im Gesicht

Und Die Leute die mich sehen

Müssen automatisch lächeln

 

 

„Junge Liebe“ denken sie wohl

Doch es ist nicht nur das

Es kommt alles zusammen

 

 

 

..Gedanken...

18.11.08 19:51


Wie ein Baum, Version 2

Unsere Liebe ist wie ein Baum

 

Sie wächst und wird größer

 

Trotz Dunkelheit und Sturm

 

Denn wenn einmal die Sonne scheint

 

Tankt unsere Liebe Kraft

 

Und hält so durch

 

Auch die dunkle Nacht

 

13.11.08 20:25


Wie ein Baum

Unsere Liebe ist wie ein Baum
Sie bleibt niemals gleich,
jedenfalls nur kaum


Sie ändert ihre Farbe
Es entwickelt sich viel
Mal mehr, mal weniger
Aber sie steht nie still

Es bilden sich Knospen
Und Blüten entstehen
Dann fallen die Blätter
Und alles ist kahl

Und es geht los von vorn
Der Baum wird groß,
Groß und größer
Er erlebt sehr viel

Doch nicht nur Gutes
Auch schlechtes widerfährt ihm,
Er wird verletzt
Und muss sich heilen
Die Schmerzen ertragen lernen

Ist er einmal gefällt
Wird nichts  (so toll) wie es einmal war
Weder die Blüten, noch die Blätter
Auch nicht mit Müh

Mit Liebe und Pflege jedoch
Kann es passieren
Das sich neue Äste bilden
Die den Baum wieder beleben

13.11.08 20:24


Sterne

Sterne
Die Sonne scheint
Die Sonne lacht,
Doch genau so schön die Sommernacht


Der Wind weht leicht
Der Himmel ist klar
So schön zu sehen die Sternenschar


Sind alle verschieden
Und doch so gleich
Die Sterne in ihrem (unserem?!) Himmelreich

So hell, so schön
So wunderbar
Am Sternenhimmel funkeln sie klar

13.11.08 20:23


Zusammen mit dir

 

 

Ein Leben mit Dir

 

 

Mein Schatz, mein Stern

Du bist mir so fern

Wäre gerne bei dir

Im Jetzt und Hier

 

 

Unwichtig das Wie und Wo

Zusammen sein, im Irgendwo

Zusammen für immer

Getrennt niemals

Ein Leben zusammen

Ja das wär‘s

 

13.11.08 20:22


So nah bei ihm zu liegen,

Mich ihn ihm zu wiegen,
Seinen Atem zu spüren
Lässt mich begreifen
Und meine Gedanken schweifen,
Was ich an ihm hab
Und noch haben werd.

Ich liebe es,
Ihm in die Augen zu schauen,
Denn was es da zu sehen gibt

Lässt mich erstaunen,

Dieses große Vertrauen
Von ihm in mich,
Wie kann es nur sein
Das er mich so
Liebt?
Und warum ich es bin,
Die seit langem mit ihm
So glücklich verliebt

So Lange schon
Und immer noch glücklich
Ich kann es kaum fassen
Was mir wiederfährt
Diese Liebe überwältigt mich
Von vorne bis hinten
Von oben bis unten
 
13.11.08 20:21


Sommer

Sommer
Tun einfach nichts
Und haben Spaß
Liegen rum im grünen Gras


Die Sonne scheint
Die Sonne lacht,
Doch genau so schön die Sommernacht


Der Wind weht leicht
Der Himmel ist klar
So schön zu sehn’ die Sternenschar


 

13.11.08 20:17


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung